12.-14.03.2010: AATiS-Bundeskongress in Goslar

Peter DJ2AX und Torsten DL4APJ nahmen am 25.AATiS-Bundeskongress in Goslar teil. Sie gestalteten das Selbstbauseminar „Hall-Schalter als Einstieg in die SMD-Technik“.

Winfried DL2AWT hatte dazu 55 (!) Bausätze vorbereitet, die die Seminarteilnehmer aufbauten. Für manche die erste aktive Begegnung mit SMD-Löten… Aber alle hatten in recht kurzer Zeit ihren Bausatz aufgebaut, und ALLE funktionierten auf Anhieb! Einige wenige Bausätze waren noch übrig, die wurden begierig von den Teilnehmern für eigene Bauseminare mit Schülern mit nach Hause genommen. Nicht ein einziger blieb übrig!

Als Ergänzung wurde noch der Aufbau eines (ebenfalls in SMD-Technik konzipierten) IQ-Generators angeboten. Das war schon etwas komplexer und sollte eigentlich nur eine Zugabe sein,  doch auch diese 10 Bausätze + Muster waren schnell vergriffen, und die OMs freuten sich, ebenfalls am Ende des Seminars jeweils ein funktionierendes Exemplar in den Händen halten zu können.

Der IQ-Generator dient zum Erkennen und Abschätzen der Eigenschaften einer Soundkarte, speziell in Anwendung mit einem Software Defined Radio und passte hervorragend zum Projekt „LIMA-SDR“ – Aufbau und Inbetriebnahme eines Software Defined Radio“, welches ebenfalls in Goslar angeboten wurde.

 

 

Karsten DL3HRT und Alexander DD5DX
Ein typischer AATiS-Bausatz (AS509) – alle Bauteile bedrahtet
(Pah, das geht doch auch in SMD…)
Karsten DL3HRT mittlerweile oft mit Großprojekten vertreten Ein weiterer Workshop: Motordrehzahlregelung als Visual-PLL
Wolfgang DL4OAD – der Chef vom Ganzen im Gespräch
mit dem „letzten“ aktiven Mitglied aus Meck-Pomm
Und hier der Vorstand nochmal komplett (v.r.n.l.):
Wolfgang DL4OAD, Harald DK9AC, Oliver DG6BCE
Am Abend dann Kamingespräche Erfahrungsaustausch
mit geistiger Nahrung…
…aus verschiedenen Gegenden
Goslar ist natürlich auch ohne AATiS-Bundeskongress
eine Reise wert: malerische Altstadthäuser (Hotel Kaiserworth)…
…der berühmte Dukatensch**sser…
…die Marktkirche St. Cosmas und Damian
mit den zwei verschiedenen Türmen

Vielen Dank an Stephanie Heine DO7PR aus der DARC-Geschäftsstelle für die freundliche Genehmigung zur Verwendung ihrer Fotos sowie an Peter DJ2AX, der ebenfalls eine Reihe von Bildern beisteuerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.