9. Thüringer Burgenaktivitätstag am 01.05.2010

Der OV Gera (X20) hatte als Herausgeber des Thüringer Burgen-Diploms zum nunmehr neunten Mal alle interessierten Funkfreunde eingeladen, am 01.05.2010 eine Thüringer Burg / ein Thüringer Schloss zu aktivieren oder vom heimischen Shack aus auf die Jagd nach Burgennummern zu gehen.

Wie immer ist der  Burgentag eine gute Gelegenheit, noch fehlende Punkte für das Thüringer Burgendiplom zu erreichen oder die nächst höhere Stufe – die Sticker oder auch das Schmuckbrett – anzugehen. Vorteil des Burgentages: die „Jäger“ müssen nicht auf die QSL-Karten der Burgenstation warten, sondern können ihren Antrag zusammen mit einem Logauszug (bevorzugt in elektronischer Form) einsenden. Dazu sind natürlich ebenfalls die Kontrolllogs der Burgenaktivierer notwendig, um deren Einsendung wir auch nachträglich alle Aktivierer herzlich bitten:

Peter Eichler DJ2AX
Birkenweg 13
D-07639 Tautenhain
E-Mail: dj2ax (at) darc.de

Bis zum Start des diesjährigen Burgentages gab es 23 Aktivierungsankündigungen. Einige potentielle Aktivierer hatte sich wohl durch die etwas pessimistische Wettervorhersage verunsichern lassen, denn es kamen am Burgentag doch noch eine ganze Reihe von „Spontanaktivierern“ hinzu.

THB-Nummer / Name des Schlosses / der Burg Call der Aktivierer DOK Bänder/Betriebsarten/Anmerkungen Logein-
reichg.
THB-005 Burg Kyffhausen Hansi DG1HVL & Crew W28 TNX
THB-007 Burgruine Henneberg Steffen DG0OSK, DM1PL, DL1NOS,
DN1NOS, DN1OSK
X37 KW SSB, 2m SSB/FM, evtl 70cm SSB/ FM TNX
THB-013 Schloss  Greiz (unteres) Hardy DL3KA / DN6KA X28 80/40m TNX
THB-023 Schloss Sondershausen Reinhard DL2ARG X05 TNX
THB-025 Stadtschloss Weimar Wolfgang DL5WC X03 vorrangig Kurzwelle
THB-029 Schloss Burgk Wolf DM2AUJ X27 2m FM und SSB, evtl auch KW
THB-030 Schloss Greiz (oberes) Hardy DL3KA / DN6KA X28 80/40m TNX
THB-036 Mühlburg Klubstation DL0MBG
(Lu DL8ALU und weitere OMs)
X16 10:00…15:00 Uhr LT Kurzwelle/UKW
THB-059 Burg Orlamünde (Kemenate) DL0KAH  (DL2ARN / DL1AVH) X42 80m/40m ab 08:00 UTC TNX
THB-069 Burgsiedlung Schleiz Klubstationen DL0DIX und DK0KTL
(Peter DJ2AX und Newcomer DN3AG)
X20 Kurzwelle SSB / UKW SSB/FM TNX
THB-121 Burgruine Schaumburg bei Schalkau Peter DL1AXB X31 TNX
THB-135 Schloss Ettersburg Klubstation DL0WEI
(Mathias DL3APY, Jürgen DH8WM)
X03 Kurzwelle/UKW SSB
THB-145 Wasserschloss Wolfersdorf Frank DF5FO, Martin DL2ASG, Bernd DL3AQJ X46 TNX
THB-159 Burg Maienluft Wolfgang DL1AWC, Jürgen DG0OCZ X31 80m SSB, UKW FM/SSB TNX
THB-168 Renaissance-Schloß Ponitz Gunter DH6ARM X39 80m 0700-1500 UTC TNX
THB-173 Schloss Tümpling Klubstation DK0GER (Torsten DL4APJ) X20 2m / 70cm FM TNX
THB-174 Schloss Posewitz Klubstation DK0GER (Torsten DL4APJ) X20 2m / 70cm FM TNX
THB-208 Schloss Blankenberg DL1ARD, DL6AWJ, DG0OM X23 TNX
THB-209 Burg Hirschberg Klubstation DL0LBS  (DL1AYU, DL1ALF,
DM2MF, DL7SMK, DO2ABK)
X23 80m,40m, 2m und 70cm, vormittags TNX
THB-218 Schloss Tonndorf Harald DL4MX X31 80m / 2m ab 09:00 LT TNX
THB-220 Schloss Kaimberg Sven DL5AZA X20 80m u. 40m TNX
THB-224 Wehrkirche Dürrengleina Erhard DM2BQJ X42 2m/70cm vormittags TNX
THB-229 Ebersburg Werner DL5ANE,  Thomas DM5CEH, Uli DL1AQN und weitere OMs X07/
X08
80m/40m/2m SSB TNX
Ohne vorherige Aktivierungsankündigung:
THB-004 Burg Hanstein DL1ANH Thomas und YL X07 TNX
THB-165 Schloss Ehrenhain Werner, DO3ZI X40 TNX
THB-230 Orangerie Meuselwitz Manfred, DL3AMB X40 TNX
THB-231 Wasserburg Breitenhain Hartmut, DL4ARJ X20 TNX

Peter DJ2AX/DK0KTL zog für den Thüringen-Rundspruch am 08.05.2010 folgende

Bilanz zum 9. Thüringer Burgentag

Das Wetter am 1.Mai zeigte sich sehr durchwachsen, so dass nicht alle genügend Mut fanden, am 9.Burgentag im Freien von einer Burg oder einem Schloss aus teilzunehmen. Trotzdem sind wir mit der bisher bekannten Teilnehmerzahl von 26 verschiedenen THB-Nummern sehr zufrieden. Darunter sind auch einige Erstaktivierungen und viele Teams, die es jedes Jahr zum 1.Mai mit uns hinaus in die Natur zieht!

Schon mehr als die Hälfte der Aktivierer haben ihr Log eingeschickt. Dafür unseren herzlichen Dank! Nochmals die Bitte an alle Burgbesetzer: Schickt ein Kontrolllog vom 1.Mai an dj2ax(at)darc.de, egal welches Format, ich kann (fast) alles lesen. Wer kein elektronisches Log hat, kann mir auch eine Postkarte, einen Brief oder  auch die berühmte Streichholzschachtel mit den QSO-Daten schicken. Wieviele QSOs es sind, ist unwichtig! Gerade Deine Burg könnte für den Sammler neu sein!  Nur so können wir den Jägern auf der anderen Seite, ohne auf die QSLs warten zu müssen, ihre Anträge bestätigen. Und die Jäger machen es doch eigentlich erst so richtig interessant und einen Teil des Reizes aus: für einige Stunden mal eine gefragte Station sein! Ich will nicht von Pile-up reden, aber manchmal ist es schon ein ganz schönes Getümmel, wenn eine Station „cq Burgentag“ ruft, noch dazu mit einer gefragten Burgnummer. QSO- Zahlen bis 100 und mehr in wenigen Stunden beweisen, das das Interesse an diesem Angebot ungebrochen ist! Mittlerweile gibt es auch schon viele europäische Stationen, die an unseren THBs interessiert sind!

Einige Berichte hat unser Webmaster DL4APJ auf der Internetseite des OV X20 veröffentlicht, weitere sind herzlich wilkommen. Da erfährt man Interessantes über die Burgen und ihre Geschichte. Man findet Bilder der beteiligten OPs, die man schon lange nicht mehr getroffen hat oder einfach gerne mal sehen möchte. Man kann den Reiz eines schönen Funktages in der Natur und an der frischen Luft, oft mit schönem Ausblick auf den Frühling und die Landschaft so richtig genießen.

Wer da auch dabeisein will, sollte sich den 10.Burgentag am 1.Mai 2011 schon fest in seinen Terminplan aufnehmen und langsam nach dem Objekt der Begierde Ausschau halten. Es gibt immer noch „weiße Flecken“ auf der Burgenliste, die Dank einer Anregung aus X31 nun auch nach LDK sortiert vorliegt. Für unser „Google earth projekt“ suchen wir noch Helfer, die mit Ortskenntis die Burgen und Schlösser direkt vor ihrer Haustür exakt lokalisieren.

Nochmals ganz herzlichen Dank an alle OPs, die mitgemacht haben, egal ob auf einer Burg oder zu Hause!! Aufwiederhören im Jahr 2011, das wird schon ein
kleines Jubiläum!

Peter DJ2AX

Hier Bildberichte einiger Aktivierer:


THB-005 Burg Kyffhausen

Schon zum zweiten Mal waren liebe Funkfreunde aus dem Nachbardistrikt W bei uns in Thüringen unterwegs, um aktiv am Burgentag teilzunehmen. Hier ihr Bericht:

„Der Burgentag ist vorbei und anbei die Abrechnung und Bild von Sonder-QSL. Diesmal nur zu zweit , Jens DM4 JH ist mit Schülern in Kiew, waren wir auf 2m,  40m, 80m mit kleiner Leistung qrv. 2m 25Watt , Kurzwelle 30 Watt. Es stehen 71 QSOs im Log und für das Call  DL0HWO beantragt Herbert das Grunddiplom. Danke nochmal für die netten Nachbarn auf den  Burgen und zuhause und wir freuen uns schon auf den 10. Thüringer Burgentag.

73 aus Dessau de Hans(i) DG1HVL und Herbert DL3HWO“


THB-069 Burgsiedlung Schleiz: Sonne und Regen in der Burgsiedlung Schleiz

Überraschenderweise zählte THB-069 zu den gefragten Thüringer Burgen, wie mehr als 150 QSOs belegen. Alledings sind von der Burgsiedlung nur noch die beiden Türme übrig, die schon von weitem zu sehen sind, wenn man sich Schleiz nähert. Anfänge gehen zurück bis 1240, in der stolzen Residenz der Reußen (Jüngere Linie) waren Bach und Napoleon Gäste auf der Burg.

Am 8.April 1945 beim Luftangriff auf Schleiz traf eine Bombe die Burg, ein Kachelofen explodierte und setzte die gesamte Anlage in Brand. Das wertvolle Reußische Hausarchiv und andere Schätze verbrannten. Zum Glück sorgten engagierte Schleizer dafür, dass wenigstens die Türme die Nachkriegsjahre überstanden. 1993 wurden die Turmhauben wieder aufgesetzt und so die Türme gerettet. Der Sturm Kyrill hat eine Windfahne schon ziemlich verbogen. Diese und andere Geschichten erzählte unser Gast Hermann, DL1AZK, der extra mit dem Fahrrad aus Gräfenwarth gekommen war, um die QSL-Karten zu überreichen. Herzlichen Dank für diese lebendige Geschichtsstunde!

Zum Funkbetrieb: Die Rufzeichen DN3AG, DK0KTL und DL0DIX wurden durch Yasmin, Felix und Peter aktiviert, so dass sich auch viele über die Punkte für das Otto-Dix-Diplom freuen konnten. Yasmin ist Schülerin der Klasse 9 und Trägerin des Schulpreises 2010, Felix besucht die Klasse 8 des Karl-Theodor-Liebe-Gymnasiums in Gera.  Unsere Ausrüstung wie immer mit FT817 für FM, daran das gleiche Stativ wie bei Torsten mit einer GPA X50. Unsere uralte portabel-W3DZZ  versah wie immer ihren Dienst am FT857. Nach dem sonnigen Start am Morgen zwang uns der Regen, in den  Nachmittagsstunden  alle QSOs im Auto sitzend abzuwickeln. Dabei erreichten die Newcomer sogar Freunde in Österreich und Kroatien.

Dank auch an die PI Saale-Orla, die uns den Funkbetrieb von ihrem Gelände gestattete. Das gesamte Burgplateau gehört zum Betriebsgelände und darf normalerweise nicht betreten werden. Zu DDR-Zeiten gab es wohl keine Chance, hinter die Mauern und Eisentore zu kommen, es sei denn, man hatte was auf dem Kerbholz.

Herzlichen Dank an alle Funkpartner, die mit unserm dünnen Signal, besonders auf 2m, manchmal ihre Mühe hatten und trotzdem die Geduld nicht verloren haben. Auf KW hatten wir sehr starke Netzstörungen durch benachbarte Geräte und entschuldigen uns bei allen Stationen, die wir deshalb nicht aufnehmen konnten!

Im nächsten Jahr zum 10.BT werden wir wieder dabei sein, die Newcomer dann mit eigenen Calls. QSL-Karten gehen in dieser Woche auf die Reise, SWL-Berichte sind willkommen und werden postwendend bestätigt.

Peter, DJ2AX/DK0KTL/DN3AG

 


Wieder zwei Erstaktivierungen: THB-174 Schloss Posewitz und THB-173 Schloss Tümpling

Es gibt in der Liste der bereits aktivierten Burgen und Schlösser immer noch eine ganze Reihe von „weissen Flecken“, also THB-Nummern, die bisher noch nie „on air“ waren. Das mag verschiedene Gründe haben: zum einen sind manche Schlösser selbst in der näheren Umgebung recht unbekannt und oft gar nicht mehr richtig als solche zu erkennen,  zum anderen sind natürlich nicht überall optimale Bedingungen für Funkbetrieb vorhanden.

Ich hatte mir  für diesen Burgentag zwei Schlösser in Nordost-Thüringen ausgesucht, beide (noch) im Saale-Holzland-Kreis bei Camburg gelegen – nur wenige hundert Meter von der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt entfernt.

Zuerst wurde Schloss Posewitz (THB-174) aktiviert. Dieses Schloss ist sehr gut erhalten, dort („Gut Posewitz“) befindet sich heute ein Trakehner-Gestüt.

Reste der alten Schlossmauer – wer weiss?

Ich baute meine Station gegenüber des Schlosses auf. Die HF-Lage ist hier nicht so superprächtig, aber am Ende der Aktivierung standen dann doch knapp 25 QSOs mit Stationen aus nahezu ganz Thüringen im Log.

Gegen Mittag wechselte ich dann den Standort und aktivierte Schloss Tümpling (THB-173). Dieses Schloss im gleichnamigen Ort wird heute wieder von den früheren Besitzern (bzw. deren Nachkommen) bewohnt. Das Geschlecht derer von Tümpling ist sehr alter Thüringer Adel, welcher hier seit mehr als 700 Jahren ansässig ist.

Direkt  am Schloss sind die Möglichkeiten für Funkbetrieb leider sehr beschränkt: das Schloss liegt praktisch auf Saale-Niveau, also ca. 130 m über NN, während sich in nächster Umgebung  Richtung West und Ost Hügel erheben, die mindestens 100m höher sind. Ich habe mich deshalb ein wenig an den Ortsrand in ein kleines Gewerbegebiet an der B88 verzogen: noch nahe genug am Schloss, aber hoch genug über dem Saaleplateau.
Von dort aus konnte ich ca. 30 QSOs fahren und vielen OMs zu einer neuen THB-Nummer auf der Jagd nach dem Thüringer Burgendiplom verhelfen.

Mein Fazit: es hat wieder viel Spass gemacht, am Burgentag aktiv teilzunehmen. Die Witterungsbedingungen hatten sich – zumindest an meinen QTHs – deutlich günstiger gezeigt, als in der Vorhersage „angedroht“. Beim nächsten Burgentag (das ist dann schon der 10.!!!)  werde ich auf jeden Fall wieder mit dabei sein, aber irgend etwas besonderes sollte es dann schon sein. 🙂

Torsten, DK0GER / DL4APJ


THB-209 Schloss Hirschberg

Die OMs von DL0LBS  (OV X23):

Kurt –  DL1ALF
Jürgen – DL1AYU
Michael – DM2MF
Sandro – DL7SMK
Günter – DO2ABK

aktivierten das Schloss Hirschberg. Hier ihr Bericht:

„Immerhin sind es zusammen knapp 100 QSOs geworden. Michael und Sandro haben leider fürs Diplom nicht genug Burgen zusammenbekommen, vieleicht weil wir vorwiegend nur gerufen und weniger nach anderen Burgen gesucht haben. Günter war für 2m/70cm zuständig. Alle anderen waren auf Kurzwelle.

Wir habe die Erfahrung gemacht, dass sehr viele Stationen ausserhalb von DL an den Burgen interesse haben, vor allem wenn die Station in Cluster eingestellt ist. Wir haben auf QRZ.com unter DL0LBS einen Link zum Burgendiplom eingefügt, da viele OMs ausserhalb von DL das Thüringer Burgendiplom noch nicht kennen.“

 


THB-059 Burg Orlamünde

Die OMs vom OV X42 Kahla sind eine „feste Größe“ zum Burgentag, auch 2010 waren sie wieder dabei. Hier der Bericht von Wolfgang DL2ARN:

“ Auch in diesem Jahr hatten wir von X42 beschlossen, zum Burgentag qrv zu sein. Nach der Wehrkirche Dürrengleina (THB 224) in 2008 (DM2BQJ/DL2ARN) unter DL0THR, der Schimmersburg (THB 213) zwischen Freienorla und  Langenorla 2009 (DL2ARN unter DL0KAH/P) hatten wir uns für dieses Jahr die Kemenate in Orlamünde ausgesucht. Diese wurde zum Burgentag bisher nur einmal aktiviert (2003). Gegen 0700 UTC
waren Wilfried. DL1AVH, und Wolfgang, DL2ARN, am Ort des Geschehens.
Dank freundlicher Unterstützung unserer „Gastgeber“, des Burgvereins Orlamünde, stand die 220 V Stromversorgung sofort und unbürokratisch zur
Verfügung. Schnell war der 10m Teleskopmast (Spieth, DK9SQ) errichtet und die Station (TS440) auf der Burgmauer aufgebaut und kurz nach 0800
UTC ging das erste QSO über die Bühne.
Resonanz und Rapporte waren durchweg gut, was sicher auch am guten Standort etwa 300m über NN lag. Das Wetter spielte auch mit, nur zwei
kurze Schauer, so daß gegen 1300 UTC etwa 75 QSOs im KW-Log von DL0KAH/P standen und zusätzlich noch einige auf 70cm umd 2m. „Nebenbei“
konnten wir fast alle aktivierten Burgen erreichen. Hinzu kam die überragende Aussicht, die die Freude am Portable-Einsatz noch vergrößerte.

Gleichzeitig war Erhard, DM2BQJ, von seinem Home-QTH auf UKW qrv und verteilte THB 224.

Insgesamt hat es allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und auch im nächsten Jahr werden wir wieder dabei sein.“

 


THB-168 Renaissance-Schloss Ponitz

OM Gunter DH6ARM aus dem OV X39 Altenburg ist zum jährlichen Burgentag eine feste Größe. In diesem Jahr aktivierte er das Renaissnace-Schloss Ponitz (THB-168) in JO60FU auf Kurzwelle. Hier sein Bildbericht.


Vielen Dank für die Zuarbeiten!

Torsten, DL4APJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.