30.04.2011: Amateurfunktreffen Ostthüringen-Westsachsen

Unser Ortsverband X20 hatte gemeinsam mit dem OV Hermsdorf X25 und Funkfreunden aus Westsachsen zu einem Amateurfunktreffen am Flugplatz Gera-Leumnitz eingeladen. Bereits im Mai 2009 wurde durch das gleiche Team ein solches Treffen erfolgreich organisiert, und wir hatten seitdem mehrfach Anfragen erhalten, wann es denn wieder mal ein Treffen in Gera geben würde.

Die Terminfestlegung für ein solches Treffen ist natürlich immer ein schwieriges Thema: in den warmen Jahreszeiten, also von April bis September, finden qusai an jedem Wochenende mehrere Amateurfunkveranstaltungen statt: Conteste, Fielddays, Bergwandertage, Fachtagungen und andere Treffen, so dass potentielle Besucher immer die „Qual der Wahl“ haben, für welche Veranstaltung sie sich entscheiden.

Rund 80 Funkfreunde entschieden sich für uns und kamen nach Gera, sie erlebten ein interessantes Treffen in angenehmer und aufgeschlossener Atmosphäre. Die Veranstaltung wurde eröffnet durch die OVV der einladenden Ortsverbände Rolf, DL2ARH (X25) und Torsten, DL4APJ (X20).

Anschliessend sprachen die Distriktsvorsitzenden Roland, DK4RC (Thüringen) und Karl-Heinz, DL6EV (Sachsen) zu den anwesenden Funkfreunden und der DV X  nahm Ehrungen und Auszeichnungen vor.

Danach startete das Vortragsprogramm. Andreas, DL4JAL stellte sein PEP-Wattmeter mit LCD-Anzeige vor. Hier gibt es den Vortrag noch einmal zum Nachlesen: http://www.dl4jal.eu/Vortraege/vortrag_wattmeter.pdf

 

Andreas, DL5CN, ein häufiger und vor allem gerngesehener Gast zu unseren OV-Veranstaltungen (sehr oft auch mit interessanten technischen Vorträgen) und einer der Mitinitiatoren dieses Treffens, präsentierte „Sofware Defined Radio (SDR) – aktuelle Entwicklungen“:

Anschliessend berichtete Günter, DL2AWG (soeben zurückgekehrt aus dem Senegal / 6W) über seine 2010er Funkexpedition auf die Solomon Islands (H44). Anschaulich präsentiert mit vielen interessanten Fotos und ergänzt durch aussergewöhnliche, interessante und oft auch lustige Erlebnisse folgten die Zuschauer gebannt  Günters Ausführungen.

Das breit gefächerte Vortragsprogramm wurde abgerundet durch einen gemeinsamen Vortrag von Rolf, DL2ARH, Winni, DL2AWT und Torsten, DL4APJ, die den aktuellen Ausbaustand des D-STAR-Repeaters DB0HDF vorstellten und bei praktischen Vorführungen viele Tipps zur Einstellung und Bedienung von D-STAR-Funktechnik gaben. Weiterhin wurde Selbstbautechnik präsentiert, wie z.B. DV-Adapter, DV-Hotspot usw. und live im Funkbetrieb via DB0HDF im weltweiten D-STAR-Netz vorgeführt.

Neben den Voträgen ist ein solches Amateurfunktreffen immer wieder eine gute Gelegenheit, altbekannte und neue Funkfreunde zu treffen und sich mit ihnen  über aktuelle Entwicklungen und interessante Erfahrungen im gemeinsamen  Amateurfunkhobby auszutauschen.

Die Besucher unseres Treffen kamen zu 70% aus Thüringen und zu 20% aus Sachsen, die restlichen 10% teilen sich auf die Distrikte Franken, Berlin, Rheinland-Pfalz und den VFDB auf.

Unter den Südthüringern, die den Weg zu uns nach Gera gefunden haben (von Suhl fährt man über die A71 und A4 in knapp anderthalb Stunden nach Gera), war  Herbert, DL4AWK. Er brachte eine eine interessante Infotafel mit, auf der die aktuelle Technik und Situation der Amateurfunkstellen auf dem Schneekopf (DB0THA) vorgestellt wurden, und warb um Unterstützung für den kürzlich gegründeten Förderverein Amateurfunkstelle Schneekopf e.V.

 

Eine Reihe von interessierten Funkamateuren, denen der Erhalt dieses wichtigsten Umsetzterstandortes in Thüringen am Herzen liegt, trat dem Förderverein bei und wird künftig auf Basis freiwilliger Spenden die Arbeiten am Schneekopf finanziell absichern helfen. Herzlichen Dank! an die Unterstützer!

Auch für die Teilnehmer unseres Treffen hatten wir (wie 2009) wiederum kein Eintrittsgeld verlangt, sondern ebenfalls zu freiwilligen Spenden für die automatischen  Amateurfunkstellen, die die beiden veranstaltenden Ortsverbände X20 (DB0GER – FM-Relais, APRS-Digi, ATV-Relais) und X25 (DB0HDF – D-STAR-Relais sowie DB0SHK – APRS-Digi – und DB0HL – ATV-Relais) betreiben, aufgerufen.

Am Ende der Veranstaltung konnten wir 170,- EUR Spenden verbuchen, die jetzt „brüderlich geteilt“ den Weg über das DARC-Spendenkonto auf die OV-Konten von X20 und X25 gehen. Wir bedanken uns bei allen, die unsere Amateurfunkprojekte auch finanziell unterstützen (diesmal hat auch keiner seine Kupfercent-Münzensammlung in die Spendenbox entsorgt 🙂 ), besonders danken wir unserem OV-Mitglied in der Ferne – Arne, DK7AS – für seine überaus großzügige Zuwendung!.

Fazit für Veranstalter und Teilnehmer: ein gelungenes Treffen mit interessanten Vorträgen und Begegnungen rund um unser Hobby in angenehmer Atmosphäre und bei optimalem Wetter. Wir haben zu unserer Freude ausschliesslich positives Feedback von unseren Besuchern erhalten und möchten uns ganz herzlich für das Interesse an unsererem Treffen bedanken, vielleicht ist uns das ja auch irgendwann Ansporn, eine weitere Veranstaltung dieser Art – z.B. als Dreiländertreffen Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen – folgen zu lassen…

Herzlichen Dank an alle Funkfreunde, dank deren Unterstützung dieses Amteurfunktreffen in Gera-Leumnitz für alle Teilnehmer zu einem positiven Erlebnis wurde. Zuerst danken wir unseren Referenten für die ausgezeichnete Vorbereitung und Präsentation ihrer interessanten Vorträge:

Andreas DL4JAL,
Andreas DL5CN,
Günter DL2AWG,
Rolf DL2ARH, Winni DL2AWT, Torsten DL4APJ

Dann natürlichen den wichtigen „helfenden Händen“, ohne die dieses Treffen niemals hätte stattfinden können:

Ilona DG1ASK,
Peter DJ2AX und Lutz DL3WJ,
Kalle DM3BJ,
Stefan DK3SB und Tom DO4TOM
und alle ungenannten, die ich vielleicht vergessen haben könnte…

Unser besonderer Dank geht an Peter Künast – den Eigentümer der Gebäude am Flugplatz Gera-Leumnitz –  für die unkomplizierte Bereitstellung der Infrastruktur (Räume, Strom, Internetzugang usw.) und Ronny Steudel – den Inhaber des Imbiss am Flugplatz – für die ausgezeichnete gastronomische Betreuung an diesem Tag. (OK, beim nächsten Mal sagen wir besser 10 Minuten vor Ende des letzten Vortrages vor der Mittagspause Bescheid, damit der Mann am Grill genügend Würste und Rostbrätel vorbereiten kann – aber es hat ja auch so ganz hervorragend geklappt. Danke!)

Vielen Dank an alle, die mit ihren Fotos dazu beigetragen haben, dass dieser Bericht auch für diejenigen, die nicht beim Treffen dabei waren, einen recht kompletten Überblick über das Amateurfunktreffen Ostthüringen-Westsachsen bieten kann: Ilona DG1ASK, Arne DK7AS und Lutz, DL3WJ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.