In eigener Sache: Beim QSL-Manager auf dem Küchentisch


So sieht es jeden Monat einmal bei mir auf dem Tisch aus! Ich freue mich, wenn das Päckchen aus Baunatal kommt, zeigt es doch, dass fast die Hälfte unserer OV-Mitglieder tatsächlich aktive Funkamateure sind. Aus dem Päckchen werden schnell mindestens zwanzig Häufchen mit mehr oder weniger QSL-Karten.

Da gibt es unsere Viel-Funker, da sind es oft 200 und mehr Karten auf dem Stapel. Aber auch nur eine oder zwei Karten zeigen, dass bei uns noch gefunkt wird.  Bei den eingehenden Karten fallen mir zwei Dinge auf: der Anteil an Rückläufen nimmt zu, besonders der Stempel  NO MEMBER OF DARC, und ziemlich oft kommen zwei aneinanderhängende Karten an, von denen die zweite nicht für uns bestimmt ist.  Diese Karten gehen als Irrläufer zurück nach Baunatal, manchmal nur fünf oder sechs Karten, manchmal auch ein dicker Briefumschlag. Ursache ist oft Kohäsion, besonders bei dünnen, glatten Karten.

Das kann mir bei der Sortierung auch passieren. Deshalb meine Bitte: falls mal eine falsche Karte in Deinem Stapel steckt, gib sie mir zurück oder reiche sie gleich an Deinen OV-Kollegen direkt weiter. Was im Kleinen passiert, macht auch der Sortiermaschine in Baunatal Mühe. Deshalb sollte man dafür schon Verständnis aufbringen. Für Verständnis bedanke ich mich auch bei meiner XYL, welche die Blockade unseres Tisches zweimal im Monat toleriert. Es müssen ja auch ausgehende Karten sortiert werden! Da ist auch unser großer Tisch manchmal überfordert.

Sortierung nach Länderliste, und dann gibt es noch die kleinen Extras: bei DL-Karten muss nach DA bis DR sortiert werden, US-Karten nach der Nummer, aber bei W4 ist alles anders. Karten nach Russland müssen in europäischen und asiatischen Teil getrennt werden, wenn X9X über den Manager DR0XXX geht, gehört sie natürlich in den DR-Stapel. Außerdem gibt es noch Länder ohne Büro, die kann man eigentlich gleich in den Papierkorb schmeißen, wenn man keinen Manager kennt.  Deshalb meine Bitte: einfach gründlich und korrekt alphanumerisch sortieren, Karten über Manager auch beim Land des Managers einsortieren.  Und dann sollte das fremde Rufzeichen auch richtig zu lesen sein, damit die Sortiermaschine in Baunatal das auch kann.

Einfach aus Neugier muss ich manche Karte mehrmals anschauen: von wem kommt die denn nun?  Auf der Karte steht ein großes Call, auf der Rückseite noch drei andere mit Ankreuzkasten ohne Kreuz, außerdem manchmal NEW-CALL: R5XX … Wie soll damit eine Maschine klarkommen?

Die Bilanz in Baunatal kann man sich hier mal anschauen: http://www.darc.de/uploads/media/QSL-Zahlen_2012_Inland.pdf .

Außerdem gibt es an gleicher Stelle http://www.darc.de/geschaeftsstelle/qsl-buero/ noch weitere interessante Informationen. Bei vier bis fünf Millionen QSL-Karten pro Jahr kann da schon eine oder andere Karte den falschen Weg nehmen.  Wenn es bei mir passiert, bitte ich Euch um Euer Verständnis. Man kann natürlich auch den QSL-Manager wechseln, aber wer hat noch so einen großen Tisch?

73 – Peter, DJ2AX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.