03.10.2014: Fieldday zum Saisonabschluss an der Käseschenke

Der Feiertag am 03.Oktober ist seit Jahren fest vorgemerkt im Terminkalender unseres OVs und vieler OMs aus benachbarten Ortsverbänden – da findet unser Fieldday zum Abschluss der Freiluftsaison statt. U.a. aus versorgungstechnischen Gründen (Stichwort: Roulade + Klöße… ) haben wir uns auch dieses Mal wieder für die Käseschenke als QTH entschieden, was von der großen Mehrzahl der Besucher positiv kommentiert wurde. Über 40 Funkfreunde fanden sich bereits am frühen Vormittag bei spätsommerlichem Wetter am Fielddaystandort ein.
Neben den üblichen Gesprächen rund um Elektronik und Hochfrequenz gab es diesmal ein besonderes Highlight: Stefan DK3SB (leider zum Fieldday in einer anderen Ballon-Mission verhindert) hatte gemeinsam mit Sebastian DL3YC und Steffen DG0MG den Start eines kleinen Ballons vorbereitet (eine ähnliche Aktion fand Ende August im Werdauer Wald statt). Die Nutzlast sendete nach dem Start des Ballons RTTY-Datenpakete auf 434.085 MHz (+/- Frequenzdrift aufgrund Temperaturänderung) aus, die vor Ort auf der Käseschenke, aber auch von anderen OMs in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen sowie in Regensburg (!) empfangen werden konnten. Diese Daten wurden dann via Internet an einen Server gesendet und können auf einer Webseite grafisch dargestellt werden.

Der Ballonstart erfolgte um 10:40 Uhr MESZ. Da es an diesem Tag in Bodennähe nahezu windstill war (selten erlebt auf dem Käseberg…), war das Flugobjekt zunächst recht geruhsam unterwegs: der Ballon stieg quasi senkrecht in die Höhe. Danach ging es in westliche Richtung bis etwa südlich des Hermsdorfer Kreuzes und anschliessend nach Südwesten ins Orlatal hinein, um dann letztlich in der Nähe von Rudolstadt zu landen.

Das erfahrene Verfolgerteam Gert DL5ARG, Winni DL2AWT und Sebastian DL3YC machte sich auf den Weg und fand nach wenigen Peilungen und kurzer Suche den Ballon samt Nutzlast unbeschädigt und mit ungeöffneter Nutzlast an einem Weidezaun-Pfahl angebunden. Vielen Dank an den ehrlichen und verständnisvollen Finder!

Hier einige Bilder vom 03.10.2014:

Vielen Dank an Steffen DG0MG, Peter DJ2AX, Gert DL5ARG und Jens DO6AP für die Bereitstellung ihrer Fotos.

Und hier noch der Ballontrack (während des Fluges und noch einige Zeit danach hier im Internet zu finden):

http://habitat.habhub.org/mobile-tracker/

(Auf dem Bild ist auch noch der zweite Flug des Ballons am 05.10.2014 zu sehen: der Start erfolgte in der Nähe von Stadtroda, der Ballon flog in einer weiten S-Kurve bis in die Nähe von Kranichfeld/Bad Berka.)

So hört sich das Signal an, welches die Nutzlast aussendet:

http://www.amateurfunk-gera.de/capture_0x01.wav

Und diese Daten wurden am Startort empfangen und decodiert:

http://www.amateurfunk-gera.de/log_0x01.txt

Steffen DG0MG hat die Positionsdaten exportiert, den Flug vom 03.10.2014 in GoogleEarth dargestellt sowie ein Höhenprofil erstellt – vielen Dank dafür! Bitte anklicken für eine größere Darstellung:

Vielen Dank an alle Aktiven, die diesen Tag zu einem schönen Erlebnis für alle Teilnehmer werden liessen!

73 – Torsten, DL4APJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.