03.02.2017: Vortrag von Karsten, DL3HRT: „Faszination Chiffriermaschinen“

Anlässlich unseres zweiten OV-Abendes im Jahr 2017 hatte sich Karsten, DL3HRT freundlicherweise bereiterklärt, einen Vortrag über Kryptographie und über Chiffriermaschinen zu halten. Er beschäftigt sich schon längere Zeit mit diesem interessanten Metier und hat hierzu auch im Herbst 2016 das Cryptomuseum in Amsterdam besucht.

Üblicherweise fällt sicher jedem zunächst erst einmal die ENIGMA als Chiffriermaschine ein, die selbstverständlich eine der bekanntesten Maschinen dieser Art ist, woran natürlich auch einige Filme und Fernsehbeiträge einen wesentlichen Anteil haben. Karsten stellte allerdings noch eine ganze Reihe weiterer Chiffriermaschinen vor, erläuterte anschaulich die Funktionsweise sowie Vorzüge und Nachteile der Geräte. Er hatte uns auch eine FIALKA M-125 mitgebracht, die sich funktionsfähig  (dank der tatkräftigen Unterstützung von Gert DL5ARG aus unserem OV) in seinem Besitz befindet. Die Vorführung dieser Maschine war natürlich eines der HighLights des Vortrages.

Eine Original-ENIGMA stand zwar nicht zur Verfügung (verständlich: unlängst wechselte eine solche Maschine für mehr als 400.000 EUR ihren Besitzer!), aber es gibt über das Cryptomuseum einen elektronischen Nachbau dieser Chiffriermaschine zu kaufen: die ENIGMA-E. Sie emuliert exakt die Funktionsweise der Original-ENIGMA.

Auch dieses Gerät hat Karsten in seinem Besitz, und es vermittelte uns beim Dechiffrieren eines Original-Funkspruches aus dem Jahr 1945 – Winni DL2AWT und Torsten DL4APJ hatten diesen Job testweise übernommen – einen Eindruck über die Anwendung dieser Technik in der damaligen Zeit.

Vielen Dank an Karsten DL3HRT für seinen interessanten Vortrag, der uns einen guten Einblick in Theorie und Technik der Kryptographie vermittelt hat. Die große Zahl der Besucher zu diesem Vortrag (eine ganze Reihe davon kam aus benachbarten Ortsverbänden) ist ein beredtes Zeugnis dafür, dass an solchen Vorträgen – auch mit anspruchsvollen Themen – ein großes Interesse bei den Funkfreunden vorhanden ist.

Hier noch einige Bildimpressionen (Bilder: DL2AWT/DL4APJ – tnx!):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.