12.05.2018: Treffen der Thüringer Funkamateure in Schmalkalden

Am 12.05.2018 fand das jährliche Thüringentreffen der Funkamateure in Schmalkalden statt. Der DARC-Ortsverband X32 hatte die Organisation vor Ort übernommen, das Vortragsprogramm und die Auszeichnungen wurden vom Distriktsvorstand organisiert.

Mit dem Aktiv- und Vitalhotel Thüringen , wo der OV X32 auch eine Klubstation betreibt, waren hervorragende Bedingungen für die Ausrichtung des Treffens gegeben: Tagungsräume mit Präsentationstechnik, professionelle gastronomische Betreuung – alles bestens!

Unser OV X20 Gera war zahlenmäßig stark vertreten:
Peter DJ2AX + YL, Kalle DM3BJ, Winni DL2AWT, Hartmut DL4ARJ, Gert DL5ARG + YL, Torsten DL4APJ.
Insgesamt waren etwa 100 Teilnehmer aus dem Distrikt Thüringen und der Nachbarschaft nach Schmalkalden gekommen.

Der Distriktsvorsitzende Roland Becker DK4RC eröffnete die Veranstaltung und begrüßte alle Teilnehmer und Gäste.

Die neu gewählte Landrätin des Landkreises Schmalkalden-Meiningen Peggy Greiser richtete ein Grußwort an die Teilnehmer des Treffens und wünschte der Veranstaltung gutes Gelingen.

Nach der Ehrung der Sieger und Platzierten der verschiedenen Conteste und Pokale wurde unser OV-Mitglied Dr. Karl-Dietrich „Kalle“ Völker DM3BJ für die 60jährige Mitgliedschaft im DARC geehrt und erhielt eine Ehrenurkunde sowie eine Anstecknadel.

Anschliessend startete das Vortragsprogramm. Auch hier war X20 vertreten: Kalle DM3BJ war im März 2018 Teammitglied der DXpedition zu den Osterinseln und stellte uns viele eindrucksvolle Impressionen von dieser sehr erfolgreichen Aktivität – mehr als 46.000 QSOs unter XR0YD! – vor.

Weitere interessante Vorträge folgten: Martin DK7ZB stellte „Mechanische Lösungen beim Antennenbau“ vor, und nach der Mittagspause präsentierten Wolfgang DH1AKF „Mein Red Pitaya als Standalone Disco Red TRX“ sowie Andreas DL5CN „Wie komme ich günstig zu einem digitalen TRX“ jeweils noch einen Vortrag zur aktuellen SDR-Technik.

Insgesamt war das 2018er Thüringentreffen eine schöne Veranstaltung in freundlicher und aufgeschlossener Atmosphäre.  Die „ewigen Meckerer“, die bereits im Vorfeld über die Entfernung und schlechte Erreichbarkeit des Veranstaltungsortes moserten („am A…. der Welt“),  behielten wieder einmal nicht Recht: die Teilnehmerzahlen bewegten sich auf dem Niveau der Treffen in den Vorjahren, und es gab ausnahmslos positives Feedback von den Besuchern.

Torsten, DL4APJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.