30.10.2010 Selbstbauseminar bei DK0KTL


Nachdem wir im Vorjahr erst einmal eine „schöpferische Pause“ einlegten (die Prioritäten lagen 2009 auf anderen Aktivitäten, wie Vorbereitung Thüringentreffen 2009 im Mai bzw. Internationales AN-2-Treffen im August), hatten die Schulfunkstation DK0KTL und der OV X20 für den 30.10.2010 wieder zu einem Selbstbauseminar eingeladen.

Das aktuelle Bauobjekt – der APRS-Tracker XS054usb – fand unter den Bastelfreunden offensichtlich grosses Interesse, denn nur wenige Tage nach erfolgter Einladung war das Seminar komplett ausgebucht. Die Teilnehmeranmeldungen kamen wiederum nicht nur aus dem OV X20 und benachbarten Ortsverbänden, sondern auch aus Mittelthüringen, Zwickau, Leipzig sowie Berlin und dem Rhein-Main-Gebiet!
Es wurde eine Nachrückerliste eingerichtet, falls einer der Teilnehmer kurzfristig ausfallen sollte.

Wir bitten alle Interessenten, die trotzdem „leer“ ausgingen, um Verständnis: leider stand nur die genau definierte Anzahl von 16 Bausätzen zur Verfügung, und die räumlichen Verhältnisse sowie die irgendwo auch begrenzten Betreuungsmöglichkeiten durch das Team von DK0KTL liessen keine Erweiterung zu. Sorry…

Nach der Eröffnung des Seminars durch Peter DJ2AX/DK0KTL wurde das Projekt vorgestellt. Alle Teilnehmer hatten bereits im Vorfeld per E-Mail ausführliche Unterlagen zum Bausatz und zu Aufbau- und Applikationshinweisen erhalten, somit konnten zügig mit der Arbeit begonnen werden. Bis zur Mittagspause war ein Großteil der Bestückungsarbeiten bereits erledigt, so konnte mit der Komplettierung (Montage Display, Herstellung der Anschlusskabel) fortgefahren werden.

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an das Team vom „Goldenen Löwen“ in Naundorf: das Essen war wie immer preiswert und sehr gut – schnell und heiss geliefert! –  und es hat unseren Teilnehmern geholfen, auch die Aufgaben am Nachmittag zu erledigen, wenngleich bei manchem OM aufgrund des oppulenten Mittagsmahls doch eine gewisse Müdigkeit einsetzte… 🙂

August DK5UG prüfte jedes Gerät vor der elektrischen Inbetriebnahme genau, programmierte die CPU und gab Hinweise, wo noch  eventuell Nacharbeit zu erledigen wäre.

Die Einrichtung der APRS-Daten der einzelnen User und eine kurze Einweisung in die APRS-Materie erledigte Ralf DH9RS sehr souverän.

Die Bilanz des Tages sieht komplett positiv aus: 16 zufriedene Bastler konnten mit ihren betriebsfertigen Baugruppen den Heimweg antreten – nur im Team gelingt so etwas an einem einzigen Basteltag! Die Altersstruktur des Seminars zeigt, dass solche Veranstaltungen quasi „generationenübergreifend“ funktionieren: dem Youngster Felix DN3AG (15 Jahre) hat das Seminar genauso viel Spass gemacht wie den reiferen OMs im Alter von 60++ .

Herzlichsten Dank an alle, die dieses Erfolgserlebnis  möglich machten, insbesondere:

 

Peter DJ2AX/DK0KTL:
Hauptorganisator, Koordinator
und Hausherr des Seminars
Yasmin DO5YES:
organisatorische Betreuung,
Materialausgabe, Finanzen
Winni DL2AWT:
Hardware-Hilfe, Unterstützung
bei der Fehlersuche,
helfende Hand für jegliche
Problemstellung
Ralf DH9RS:
Programmierung und
softwareseitiges
Einrichten der Bausätze
und nicht zuletzt
August, DK5UG:
Entwicklung und
Zusammenstellung
der Bausätze.


„Und wann gibt es das nächste Bastelseminar bei euch?  Bitte berücksichtigt mich bei der Anmeldung – es macht mir immer wieder Spass, gemeinsam etwas zu bauen!“ So oder so ähnlich war es von vielen Teilnehmern  bei der Verabschiedung zu hören. Nun, etwas Konkretes versprechen können wir noch nicht, aber ein erfolgreich absolviertes Selbstbauseminar gibt doch Mut und Kraft, über die Organsiation der nächsten derartigen Veranstaltung nachzudenken.

Hier weitere Impressionen vom 8. Selbstbauseminar bei DK0KTL (vielen Dank an Matthias DL7WS für die Bereitstellung seiner Bilder!):

Einrichten der Arbeitsplätze,…

gespannte Erwartung…

Peter DJ2AX/DK0KTL eröffnet das Seminar und stellt das Bauprojekt vor

Aufmerksames Zuhören ist sehr wichtig, auch wenn für die meisten Teilnehmer die aktive Schulzeit schon länger zurückliegt

Yasmin DO5YES…

…beim schrittweisen Verteilen der Bauelemente

Matthias DL7WS aus Berlin

Gert, DL5ARG

Gert, DL5ARG

Andreas, DM1HF aus Leipzig

Konzentriertes Arbeiten

Prüfende Blicke

Eine wichtige Komponente für den Erfolg solcher Seminare sind Zusammenarbeit…

und gegenseitige Unterstützung der Teilnehmer

Der Vater des XS054usb (und vieler weiterer Bausätze)

war aus der Pfalz zu uns nach Gera gekommen: OM August Gihr, DK5UG

Hier noch die Einladung zu dieser Veranstaltung:

Selbstbauseminar DARC-OV X20/ Schulstation DK0KTL

Nach einem Jahr Pause laden der OV X20 und die Schulfunkstation DK0KTL zum Selbstbau eines APRS-Trackers XS054 ein. Wir können keine Bausätze an Nicht-Teilnehmer verkaufen. Uns ist das gemeinsame Arbeiten bis zum Erfolg das wichtigste Ergebnis! Der Aufbau wird auch unerfahrenen Bastlern gelingen, da alle SMD-Teile rund um den Prozessor bereits bestückt sind

Zeit: 30.10.2010, Beginn 09:30 Uhr, bis Fertigstellung ab 15:30 Uhr

Ort: Gymnasium „Karl Theodor Liebe“, Trebnitzer Straße 18, 07545 Gera

Der APRS-Tracker ist in ein Weißblechgehäuse (ca. 12x8x3) eingebaut und verfügt über ein vierzeiliges Display.

Anschlüsse:   Funkgerät über 8poligen MINI-Din- S tecker, Kabel mit Stecker gehört dazu, Anschluss Funkgerät muss selbst konfiguriert werden

GPS-Maus über 6poligenMINI-Din-Stecker, RS232- oder TTL-Mäuse konfigurierbar

USB-Buchse: Anschluss zum PC zur Konfiguration und Spannungsversorgung

Hohlsteckerbuchse zur Spannungsversorgung

Funktionen:    Bei Anschluss einer GPS-Maus werden Koordinaten, Locator, Höhe, Bewegungsrichtung,  Geschwindigkeit u.a. im Display angezeigt

Diese Informationen werden als 1k2-Signal (APRS) für ein angeschlossenes Funkgerät bereitgestellt

Bei Anschluss eines Funkgerätes (RX reicht) werden eingehende APRS-Signale, z.B von der Frequenz 144,800 MHz, auf dem Display angezeigt

Locator und Koordinaten bei angeschlossener Maus Ohne Maus werden APRS-Signale dekodiert und angezeigt

Am angeschlossenen PC (USB) sind vier Konfigurationen auswählbar und das Gerät kann über eine spezielle Software (im Lieferumfang) programmiert werden. Empfangene Signale können mit WPP, Paxon, UI-View16 und TOP50 auf dem Bildschirm dargestellt werden, z.T. FLEXNET32 erforderlich

Finanzen: Bausatz wie beschrieben 40.-€, mit GPS-Maus 50.-€, eingeschlossen ein paar Kekse, afG und ein Wassereimer Kaffee. Der Überschuss wird zum Ausbau des APRS-Repeaters DB0GER eingesetzt und unterstützt DK0KTL. Der Beitrag ist zu Beginn des Seminars in bar zu bezahlen, bitte keine Kreditkarten J. Bei Wunsch der Mehrheit ist eine Mittagsversorgung auf eigene Kosten möglich

Anmeldung:  Bitte möglichst per e-mail an dj2ax@darc.de, telefonisch 036601/80170 (abends), auch für Anfragen. Nach verbindlicher Anmeldung erfolgen weitere Informationen zur Technik, Anreise, etc.

Vy73!                    Tosten                                                 Peter

OVV/DK0GER                                   DK0KTL/DJ2AX

 

12.-14.03.2010: AATiS-Bundeskongress in Goslar

Peter DJ2AX und Torsten DL4APJ nahmen am 25.AATiS-Bundeskongress in Goslar teil. Sie gestalteten das Selbstbauseminar „Hall-Schalter als Einstieg in die SMD-Technik“.

Winfried DL2AWT hatte dazu 55 (!) Bausätze vorbereitet, die die Seminarteilnehmer aufbauten. Für manche die erste aktive Begegnung mit SMD-Löten… Aber alle hatten in recht kurzer Zeit ihren Bausatz aufgebaut, und ALLE funktionierten auf Anhieb! Einige wenige Bausätze waren noch übrig, die wurden begierig von den Teilnehmern für eigene Bauseminare mit Schülern mit nach Hause genommen. Nicht ein einziger blieb übrig!

Als Ergänzung wurde noch der Aufbau eines (ebenfalls in SMD-Technik konzipierten) IQ-Generators angeboten. Das war schon etwas komplexer und sollte eigentlich nur eine Zugabe sein,  doch auch diese 10 Bausätze + Muster waren schnell vergriffen, und die OMs freuten sich, ebenfalls am Ende des Seminars jeweils ein funktionierendes Exemplar in den Händen halten zu können.

Der IQ-Generator dient zum Erkennen und Abschätzen der Eigenschaften einer Soundkarte, speziell in Anwendung mit einem Software Defined Radio und passte hervorragend zum Projekt „LIMA-SDR“ – Aufbau und Inbetriebnahme eines Software Defined Radio“, welches ebenfalls in Goslar angeboten wurde.

 

 

Karsten DL3HRT und Alexander DD5DX
Ein typischer AATiS-Bausatz (AS509) – alle Bauteile bedrahtet
(Pah, das geht doch auch in SMD…)
Karsten DL3HRT mittlerweile oft mit Großprojekten vertreten Ein weiterer Workshop: Motordrehzahlregelung als Visual-PLL
Wolfgang DL4OAD – der Chef vom Ganzen im Gespräch
mit dem „letzten“ aktiven Mitglied aus Meck-Pomm
Und hier der Vorstand nochmal komplett (v.r.n.l.):
Wolfgang DL4OAD, Harald DK9AC, Oliver DG6BCE
Am Abend dann Kamingespräche Erfahrungsaustausch
mit geistiger Nahrung…
…aus verschiedenen Gegenden
Goslar ist natürlich auch ohne AATiS-Bundeskongress
eine Reise wert: malerische Altstadthäuser (Hotel Kaiserworth)…
…der berühmte Dukatensch**sser…
…die Marktkirche St. Cosmas und Damian
mit den zwei verschiedenen Türmen

Vielen Dank an Stephanie Heine DO7PR aus der DARC-Geschäftsstelle für die freundliche Genehmigung zur Verwendung ihrer Fotos sowie an Peter DJ2AX, der ebenfalls eine Reihe von Bildern beisteuerte.