28./29.05.2016: Geraer Funkamateure QRV zum WPX CW 2016


Für Funkamateure im städtischen Raum wird es durch den Störnebel der Zivilisation zunehmend schwieriger, auf Kurzwelle Jagd nach DX-Stationen zu machen. Und wenn man dann z.B. im Contest seine Endstufe auch einmal bis an die Grenze der gesetzlich zulässigen Leistung ausfahren möchte, stößt man schnell auf weitere Probleme im häuslichen Umfeld.
„28./29.05.2016: Geraer Funkamateure QRV zum WPX CW 2016“ weiterlesen

Thüringencontest 20.09.2014

Auch in diesem Jahr nahmen wieder einige OMs aus unserem OV am Thüringencontest teil: Peter DJ2AX/DK0KTL, Uli DL6UM, Kalle DM3BJ, Hans-Peter DG0AX, Torsten, DL4APJ/DL0DIX (Quelle: Logeingang beim Auswerterteam – falls ich ein X20-Call vergessen haben sollte: bitte melden!). Der OV-Vorstand bedankt sich sehr herzlich für die gezeigte Aktivität, die einer Reihe von OMs zum DOK X20 als Multiplikator im Log verholfen haben. Hier noch Bildimpressionen sowie Anmerkungen der Contestteilnehmer aus der Soapbox:

Kalle, DM3BJ: „Wieder mal ein mißlungener Versuch mit HAM Office. Nimmt keine DUPES. Dadurch habe ich einige QSOs nicht loggen können! Punktverlust bei mir.“

Hans-Peter, DG0AX: „Anbei mein Log vom Thüringencontest. Ist nicht viel, aber Teilnahme entscheidet. 😉 vy 73 de DG0AX“

Peter, DJ2AX/DK0KTL: „Da das beladene Contestauto nicht starten wollte, musste ich kurzerhand auf den Berg verzichten und im Garten aufbauen. Beweisfoto anbei. Geht die FM-Ära zu Ende? Wenn ich die Entwicklung der QSO-Zahlen in den letzten Jahren sehe, muss ich mir trotz schlechtem Standort Gedanken machen! 73! Peter DJ2AX“

Torsten, DL4APJ/DL0DIX:  „Auch im diesjährigen THR-Contest war ich wegen des Relaistreffens bei DB0ERZ wieder vom Auersberg aus QRV, diesmal mit unserem Clubrufzeichen DL0DIX.
Die Witterungsverhältnisse zeigten sich zumindest anfangs deutlich besser als im letzten Jahr, jedoch hörte ich im QSO, dass es in einigen Teilen Thüringens schon heftig regnete und zum Teil auch gewitterte. Mein QTH östlich von Thüringen war in diesem Falle deutlich von Vorteil, jedoch mitten in der zweiten Stunde des 2m-Teils erreichte eine erste Gewitterfront auch das Erzgebirge, und ich musste für eine knappe halbe Stunde QRT machen. Danach war eine Viertelstunde Ruhe, doch nun folgte ein Starkregengebiet, welches in den folgenden 3 Stunden Unmengen von Regen vom Himmel kippte. Das Gewitter tobte sich zwar zunächst etwas weiter südlich über dem böhmischen Teil des Erzgebirges aus, aber ich wollte meine Schutzengel nicht unnötig strapazieren, verstaute schnell meine Ausrüstung im Auto und rettete mich ins Trockene. Dadurch fiel der 70cm-Teil für mich fast komplett ins Wasser, lediglich 6 QSOs innnerhalb 10 min stehen im Log.
Die Aktivität auf 2m SSB war recht gut, allerdings ist nach der ersten Stunde so ziemlich alles „abgefunkt“, und es laufen nur noch einzelne QSOs ins Log. 2m FM war für mich enttäuschend, auch die schnell noch aufgebaute X50-Vertikalantenne brachte lediglich 3 QSOs ins Log.
Vielen Dank im Voraus an das Auswerterteam für die Mühe! 73 – Torsten, DL4APJ“

X20-Aktivitäten zum Thüringen-Contest am 21.09.2013

Leider konnten bisher nur 2 Teilnehmer aus unserem OV am diesjährigen Thüringen-Contest in der Liste der Logeingänge „ausfindig gemacht“ werden. Hier die Berichte der X20er:.

Peter DJ2AX schreibt::

Als DJ2AX in CW und DL0DIX in SSB hat jede  Stunde auf KW (80m-Band) zwischen 50 und 60 QSOs ermöglicht. Da war schon mal mehr Aktivität vorhanden. Am Nachmittag bin auf Kühns Höhe gleich in der Nachbarschaft gezogen und habe mit 2×4-Element-Yagi auf 2m in den zwei Stunden 64 QSOs gefahren. Das scheint von 365m über NN kein schlechtes Ergebnis. Aufgefallen ist, dass mich keine einzige Station aus Sachsen-Anhalt anrief. Auch aus unserem OV konnte ich nur DK0GER/DL4APJ vom Auersberg erwischen.
Ist damit das mangelnde Interesse am Funkbetrieb auch beim Thüringen-Contest angekommen? Tut jeden Tag etwas Gutes zur Erhaltung unserer Frequenzen- fahrt mindestens ein QSO, notfalls auch in einem Contest,  hw? 

Peter DJ2AX

Torsten, DL4APJ berichtet:

Winni DL2AWT, Sven DO8SWG und Torsten DL4APJ waren zum Relaistreffen bei DB0ERZ auf dem Auersberg eingeladen und haben das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden 😉 und von dort oben aus JO60RK, 1.019 m über NN auf 144 MHz am 2013er Thüringen-Contest teilgenommen.  Es hat sehr viel Spass gemacht, wenngleich die Witterungsverhältnisse wirklich erbärmlich waren. Wir steckten wohl direkt in der Wolke drin, dichter Nebel und alle 10 min ein kräftiger Regenschauer, aber dank DO8SWGs Transporter waren OP und Technik sicher untergebracht.
Zur Beteiligung am 2013er Thüringen-Contest kann ich leider nichts vergleichendes sagen, da ich die vorherigen THR-Conteste von zu Hause oder aber von einem eher kleineren Hügel in der Nähe des Home-QTHs gefahren. Aber das Stationsangebot war gut, zeitweise liefen die QSOs recht flott ins Log, doch spätestens nach der ersten Stunde war alles „abgefunkt“.
Vielen Dank an alle QSO-Partner, das ODX lag bei 418km – DL2OM aus K32 in JO30SN.  Anbei noch einige Bilder – vielen Dank an Sven DO8SWG für die Bilder und die Bereitstellung des „Contest-Portabel-QTHs“.

73 – Torsten, DL4APJ

 

Contesten aus Namibia: Kalle DM3BJ im Team V55B

Unser OV-Mitglied Kalle DM3BJ ist seit dem 13.03.2012 in Afrika unterwegs. Zuerst zum Sightseeing in Südafrika, und seit einigen Tagen nun in Namibia. Er nimmt zusammen mit einigen anderen Funkamateuren von dort aus am CQ-WPX-Contest teil. Die Funkfreunde sind zu Gast bei Andre V51B und nutzen das Contestcall V55B. QSL via DM3BJ. Hier einige Fotos:

Das Team: ganz links der Bruder von David (kein om). XYL Gillian, David, Richard und Kalle

Das QTH von Andre V51B -> der Arbeitsplatz von V55B

Andre V51B, der Gastgeber, probiert das Team-Shirt. Dahinter XYL Gillian.


Die Crew musste nach dem Frühstück pausieren. Nachbars Hund blockierte den Fußschalter…


Richard mit K3 in cw – vor dem Defekt

Der „Kühlschrank“ ist das Netzteil für die PA rechts daneben.


Hauptarbeitsplatz mit FLEX 500A (SDR-TRX) – ein Traum!

Vielen Dank, lieber Kalle, für die Bilder. Wir wünschen Dir und der Crew viel Erfolg im Contest und eine Menge interessante und positive Erlebnisse. Ein ausführlicher Bericht erwartet alle Interessierten zu unserem Mai-OV-Abend am 04.05.2012 – 18:30 Uhr MESZ in der Gaststätte „Am Ferberturm“  und zum Thüringen-Treffen am 19.05.2012 in Erfurt..

X20-Aktivitäten zum Thüringen-Contest 2011

Am dritten Septemberwochenende jeden Jahres findet der Thüringen-Contest statt.
Folgende Stationen aus unserem OV waren zu unserem diesjährigen Distriktscontest aktiv, und wir bedanken uns ganz herzlich auf diesem Wege: DO1ANW, DG1ASL, DL2AWT, DK0GER/ DL4APJ, DO5YES, DL0DIX/ DJ2AX.

Um in der OV-Wertung noch weiter nach vorne zu gelangen, brauchten wir allerdings noch einige Mitstreiter!

Hier zwei Berichte von X20-Contestteilnehmern.

Peter, DJ2AX/DL0DIX schreibt:

Das Stationsangebot war wieder sehr gut, so dass auch zufriedenstellende QSO-Zahlen möglich waren, wie folgender Überblick zeigt:
DJ2AX 80m CW 55 QSOs;  DL0DIX 80m SSB: 62 QSOs
Am Nachmittag auf den höheren Frequenzen vom Bismarkturm: DO5YES 2m SSB 57 QSOs; DL0DIX 2m SSB 61 QSOs,
auf 70cm in SSB und FM mit beiden Calls weniger als 10 QSOs
Das Wetter auf dem Reuster Berg war anfangs sehr stürmisch, so dass wir die Station im Auto betrieben haben. Zum Glück hatten wir keinen Regen, der nordwestlich an uns vorbeizog.

Torsten DL4APJ berichtet:

Ich habe in den Klassen D (144 MHz FM) und F (432 MHz FM) unter unserem OV-Clubcall DK0GER teilgenommen. Mein QTH war der Weiße Berg in JO50VV (zwischen Jena und Hermsdorf) in 380m über NN. Da es heute ziemlich böig/windig war, habe ich die X-50 am wankenden Portabelstativ lieber wieder ins Auto gepackt und mit der DIAMOND SG-7900 gearbeitet – gegenüber der X-50 kein Unterschied zu verzeichnen (Gewinn ist gleich und die anderthalb Meter mehr Montagehöhe spielen auf dem Berg keine Rolle).

Gute Rapporte in QSOs vor Contestbeginn in alle Richtungen (z.B. via Wolfen-Relais DB0WOF, direkt nach Leipzig, Halle, ins Erzgebirge und ins Saaletal) bestätigten diesen Eindruck.

Das Resultat des diesjährigen Contestes ist für mich leider nicht zufriedenstellend: in den FM-Klassen waren deutlich weniger Stationen QRV als in den Vorjahren, wie mir auch andere Contestteilnehmer bestätigten. Die QSO-Zahlen liegen nur bei ca. 50…60% der Vorjahre, schade… Ich hoffe sehr, dass die Ergebnisse der anderen Klassen besser aussehen – bisher war unser Distriktscontest vom allgemeinen Abwärtstrend im Amateurfunkhobby komplett verschont geblieben…

73 und awdh auf den Bändern!

Torsten, DL4APJ

18.09.2010: Tag der Offenen Tür am Flugplatz Gera-Leumnitz

Die Firmen und Flugsportvereine, die am Flugplatz Gera-Leumnitz ihr Domizil haben, hatten zum Tag der Offenen Tür eingeladen. Wir als DARC-Ortsverband Gera haben zwar nicht primär mit dem Flugsport zu tun, gehören aber als seit Jahren am Platz ansässiger Verein schliesslich auch „irgendwie“ 😉 dazu und nutzten diesen Tag, um unser interessantes und anspruchsvolles Hobby zu präsentieren, einiges von unserer Technik vorführen und Interessenten mit Informationsmaterial zu versorgen.

Der 18.09.2010 war mal wieder so ein Tag, wo man sich fast hätte „zerteilen“ müssen, um an allen interessanten Events teilzunehmen: neben dem Tag der Offenen Tür in Gera-Leumnitz fand auch eine ebensolche Verstaltung im Amateurfunkzentrum in Baunatal statt, ausserdem läuft traditionell am dritten Samstag im September der Thüringen-Contest. Nun ja, alles kann man nicht haben, aber unsere Präsentation in Gera-Leumnitz sollte sich doch mit der Teilnahme am Thüringen-Contest  verbinden lassen.
Der Flugplatz liegt zwar mit ca. 310 m über NN für Geraer Verhältnisse recht günstig und frei, allerdings war unser Standort auf dem Veranstaltungsgelände ein echter Kompromiss zwischen ausgezeichneter Erreichbarkeit im Publikumsverkehr und günstigen HF-Verhältnissen für den Contestbetrieb.

Wir bauten unseren kleinen Stand direkt unterhalb des Towers auf: so kamen eine Menge Besucher bei uns vorbei und schauten sich unsere Aktivitäten interessiert an. Allerdings konnten wir dadurch natürlich keine Riesen-Antennenkonstruktionen entfalten – es fand schliesslich reger Flugverkehr statt, und wir wollten die Flugleitung nicht mit mehreren Yagis vor dem Fenster verärgern – so gaben wir uns mit einer X-50-Antenne auf einem 4m hohen Stativmast zufrieden.

Unter diesen Bedingungen kann man natürlich keinen Spitzenplatz im THR-Contest erreichen – dazu sitzt man in Gera sowieso viel zu weit östlich, um möglichst viele Thüringer DOKs zu erreichen – aber für uns zählte diesmal mehr der olympische Gedanke: Dabeisein ist alles – und Hauptsache, unser DOK X20 ist möglichst häufig vertreten.

Hier einige Bildimpressionen:

Fazit für uns: wir haben ein gutes Stück Öffentlichkeitsarbeit geleistet und so unseren Verein und unser Hobby präsentiert. Nun wissen eine ganze Menge mehr Menschen von den Flugsportvereinen und aus Gera, was wir Funker so machen, somit ist das Ziel der Veranstaltung erreicht.

Vielen Dank an alle X20er, die Zeit gefunden haben, den ganzen Tag (DL2AWT, DL4APJ) oder auch nur zwei, drei Stunden (DO4RD, DG1ASL, DO9AR, DL5ARG) an  dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Thüringen-Contest 2009

Am 19.09.2009 fand der diesjährige Thüringen-Contest statt. Neben den Klubstationen unseres OV:

– DL0DIX (Op: Peter DJ2AX) 80m CW/SSB,
– DM5G (Op: Kalle DM3BJ) 80m SSB,
– DK0KTL / DL0DIX / DN3AG (Op: Wiebke und Yasmin) 2m/70cm  SSB vom Reuster Turm
– DL0DIX (Op: Torsten DL4APJ) 2m/70cm FM aus Hermsdorf

waren eine Reihe weiterer Stationen (DL6UM, DO1ANW, …) aus unserem Ortsverband QRV. Vielen Dank für die rege Beteiligung – jetzt liegen die Endergebnisse vor. Wir gratulieren  unseren Teilnehmern zu den guten Resultaten!

Hier zwei Bilder vom YL-Team am Reuster Turm (tnx Peter DJ2AX).